Der Liebeskummerkasten

classic mailbox and heart iconDer Liebeskummerkasten

Wir wissen, wie oft man dem Dualseelenpartner gerne etwas mitteilen möchte und es nicht kann. Er hört nicht zu, will nicht reden, oder er ist vielleicht auch gar nicht erreichbar.

Oftmals ist es auch keine gute Idee, ihm oder ihr Emails zu schreiben. Denn oftmals macht es die Situation nicht einfacher, sondern vielmehr komplizierter. Die erhoffte Klärung bliebt aus. Vielleicht hast Du aber auch gar keine Emailadresse oder er reagiert vielleicht einfach nicht auf die Mails. Vielleicht ist auch gerade Funkstille zwischen Euch.

Trotzdem muss manchmal einfach was gesagt oder aufgeschrieben werden. Und wir möchten Dir mit dem Kummerkasten die Möglichkeit dazu geben. So kannst Du es loswerden, es mit anderen teilen und auch sehen, dass es Dir nicht alleine so geht. Außerdem kannst Du Deine Traurigkeit, Deinen Schmerz, Deine Unruhe, Ungeduld oder auch Wut oder Verzweiflung in den Kummerkasten abgeben. Aber auch Deine heimlichen Liebesbriefe haben hier Platz.

Schreib also einfach, was Dein Herz bewegt. Schreib es, als würdest Du es ihm/ihr mitteilen. Denn auf der emotional-energetischen Ebene wird es ihn sogar erreichen. Und Dich wird es erleichtern. ♥

unterschriften_kl

P.S. Aufgrund der vielen Spameinträge, wird Dein Beitrag erst nach Freischaltung sichtbar sein.

733 Kommentare

  1. Tanja

    Nachdem jahrelang Funkstille war hatten wir im Sommer wieder Kontakt und haben Zeit zusammen verbracht. Es war so schön. Ich war so beschwingt, ich bin rumgerannt wie auf Drogen. Aber ich er ist immer noch nicht in die Handlung gekommen, also habe ich die Sache beendet. Nun hat er eine neue Freundin. Und ich vermisse ihn.

    Antworten
  2. Sabine

    “I love you I love you, I love you, I love you
    Three little words, one big meaning
    On top of the world with a feeling
    now it’s gone, I had it in my grasp
    I really should’ve known that good things don’t last
    I’m really lost without you, you’re my light
    I’m really lost without you, shining bright
    Can’t find my way without you, God knows what I’ll do
    I’m really lost without you
    One thousand words from just a picture
    Now it’s all blurred in a flicker you were gone
    I had you in my grasp
    I really should’ve known the good things don’t last
    I’m really lost without you, you’re my light
    I’m really lost without you, shining bright
    Can’t find my way without you, God knows what I’ll do
    I’m really lost without you
    I just wanna go back
    I wonder if I’ll see, wonder if I’ll see your face again
    I just wanna go back”

    das hast du mir sehr indirekt übermittelt – als songtitel aber ich kenne dich ja und weiß aus vergangenen Tagen sehr gut wie stark du auf Musik und ihre dazugehörigen Texte reagierst und sie mit “uns” verbindest…

    aber mein Herz was soll ich damit jetzt anfangen, außer mich vielleicht ein bisschen gebauchpinselt fühlen, weil es dir offenbar nicht so superlustig geht wie du es gern darstellst und mir gegenüber immer dargestellt hast?

    was hilft mir oder uns das, wenn dann trotzdem alles in Richtung realem Umsetzen abgeschmettert wird mit einem “ich liebe dich wie ich noch nie jemand geliebt hab… Aber es geht nicht “?

    ich liebe dich auch und du fehlst mir natürlich, ich vermisse dich entsetzlich, aber auf diese Weise wie du sie für uns gedacht hast, so halb und unverbindlich, halb Freundschaft halb Affäre und das sogar alles nur virtuell, bleibt doch am Ende für uns beide nur Schmerz übrig…..

    und das ist nichts was ich für mich selbst und auch nicht für dich will.

    Antworten
  3. Susanne

    Seit ich dich kenne machst du mich einerseits total glücklich, weil ich sehr verliebt bin und große Gefühle für dich habe, andererseits aber auch unsagbar traurig, weil du diese Gefühle, die ich habe und die du auch hast, nicht zulässt, keine Zeit mit mir verbringst und immer wieder abtauchst, wenn ich denke alles ist gut. Du machst mir immer wieder Hoffnungen, aber dann auch wieder nicht. Ich weiß nicht, woran ich bei dir bin, und wie lange ich noch hoffen und warten soll. Ich versuche nach vorne zu schauen, frei zu kommen. Aber mein Herz tut mir weh und ich weine viel. Wenn andere sagen, das wird nie etwas mit uns, bin ich totunglücklich. Du selber hast es ja auch schon oft gesagt und dann bist du aber plötzlich wieder da und alles beginnt von vorne. Du sagst dann, dass du irgendwann dafür bereit bist, dann aber fühlst du dich gedrängt und keiner weiß, wann und ob du je für uns bereit sein wirst. Was soll ich tun? Ich habe kein Vertrauen in die Zukunft leider und komme aus diesem Tief nicht raus. So wie du sagst, bist du auch nicht glücklich, weil du einerseits frei sein willst, aber auch diese Gefühle für mich hast. Ich weiß nicht, ob du immer die Wahrheit sagt oder ob du mit mir spielst, weil du Sex haben möchtest, weil es deinem Ego gut tut, dass da jemand ist, der dich liebt oder ob du mich auch wirklich liebst? Ich weiß es nicht, weil du mal so und mal so redest. Immer wieder kommst du und testest mich, ob ich noch will, ob ich noch bereit bin für dich und dann wieder nervt es dich glaube ich, dass ich mir das alles gefallen lasse und immer wieder bereit bin. Mich nervt es selber, dass ich nicht stärker bin und einfach sagen kann, lass mich in Ruhe für immer. Dass ich immer noch Angst habe, dich komplett zu verlieren und du weißt das und spielst damit, denke ich. Würde es dich unglücklich machen, mich zu verlieren? oder wäre es dir eigentlich egal? Das würde mich interessieren. Würdest du kämpfen, wenn ich tatsächlich nicht mehr will? Das gilt es auszuprobieren. Solange ich immer wieder verfügbar bin, treten wir auf der Stelle, das weiß ich. Aber du schaffst es, mich immer wieder aus der Reserve zu locken. Ich bin noch nicht stark genug, mich dir zu stellen. Vielleicht ist das meine Lernaufgabe, damit du den Schritt auf mich zu machen kannst. Ich werde es versuchen. Vielleicht ist es Weg für uns, vielleicht aber auch endgültig gegen uns. Davor habe ich (noch) Angst. Noch hoffe ich auf unser gemeinsames Glück. hoffentlich nicht vergebens und auch nicht zu lange. Es muss sich etwas ändern, so oder so. So wie es ist, kann es für mich nicht bleiben. Das macht mich kaputt. Ich mache mich selber kaputt.

    Antworten
  4. Susanne

    Ich bin seit ich ihn kenne eigentlich immer nur traurig, er zieht mich an und schiebt mich weg. Ich komme nicht von ihm los, obwohl mein Kopf weiß, dass das alles wohl nie was wird. Wie lange soll man hoffen und warten? ich möchte nicht mehr traurig sein. Ich möchte frei sein für eine wirklich glückliche Beziehung und nicht mehr hoffen auf jemanden, der mich eigentlich immer nur wieder verletzt und traurig macht.

    Antworten
  5. X Men

    Es ist eine merkwürdige Zeit/Phase angebrochen.
    Ich dachte, ich sei mit diesem DS Thema für mich durch.
    Die letzten Monate spukt sie mir wieder im Kopf herum.
    In meinem Leben ist es ruhig geworden und ich fühle mich angekommen,
    plane schöne Dinge und dennoch ist sie irgendwie da.
    Die Leidphase ist seit Jahren überwunden und Sehnsucht, oder der Wunsch nach Beziehung mit der DS ist ebenfalls seit Jahren verschwunden.
    Mein Verstand hat zu 99 % die Überhand.
    Vermutlich gehört dies zum endgültigen Abschied dazu, dass man zuletzt nochmal mit der DS innerlich konfrontiert wird, bevor es
    dann letztendlich gut ist.

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Share This